Schielpflaster

Kinder mit bunten Schielpflastern

In dem Zeitraum von der Geburt bis ungefähr zum 12. Lebensjahr entwickelt und stabilisiert sich die Sehschärfe beim Menschen. In dieser Phase kann eine Schwachsichtigkeit oder auch ein leichtes Schielen auf einem Auge auftreten. Bei einer frühzeitigen Diagnose durch einen Augenarzt und entsprechender Behandlung kann dies jedoch in den meisten Fällen wieder korrigiert werden. Die Behandlung zielt darauf ab, das schwächere Auge durch regelmäßiges Training zu stärken. Dazu wird das besser sehende Auge stunden- oder tageweise mit einem speziellen Augenpflaster, auch Schielpflaster genannt, verdeckt.

Die von der Trusetal Verbandstoffwerke GmbH angebotenen Schielpflaster sind speziell auf die Behandlung des Schielens bei Kindern ausgelegt. Die Formgebung der Pflaster ist gezielt auf die Augenpartie von Kindern angepasst und die angebotenen unterschiedlichen Größen garantieren eine optimale Passgenauigkeit. Unerwünschte Lichtreize auf das abgedeckte Auge können so ausgeschlossen werden. Durch den verwendeten HOT-MELT-Kleber verfügen die Schielpflaster über einen ausgezeichneten Halt, lassen sich aber dennoch schmerzfrei und rückstandslos wieder ablösen. Ohne den Zusatz von Gummi oder Harzen ist der Kleber besonders hautverträglich und hypoallergen, wodurch auch ein längeres Tragen der Pflaster ohne Hautirritationen möglich ist. Aktiviert wird der Kleber erst durch einen leichten Druck und die Körpertemperatur. Dies ermöglicht ein einfaches Anbringen der Schielpflaster an der gewünschten Position.

Eine große Auswahl an unterschiedlichen kindgerechten Motiven macht die Schielpflaster auch für die Kinder selbst interessant. Sie können sich ihr Wunschmotiv selber auswählen oder auch immer wieder wechseln, was die Motivation zum Tragen des Schielpflasters deutlich erhöht.